Deutsche Meister

Deutsche Pokalsieger
Fußballer des Jahres
Torjäger 1. Bundesliga
Torjäger 2. Bundesliga
Weltmeister 1990
Europameister 1996
Weltmeisterschaft 2006
DDR Fußball-Nationalspieler
Brüderpaare in der Bundesliga
Väter und Söhne in der Bundesliga
Fußball-Bücher
Benutzerdefinierte Suche
AUTOGRAMMKARTEN 2000er 1990er 1980er Vereine | Kontakt

Aktiv bei:
VfL Bochum
Rot-Weiß Essen
Bayer 05 Uerdingen
Schalke 04

Erfolge als Spieler:
Vize-Weltmeister 1986 mit Deutschland
Teilnehmer an der Europameisterschaft 1988 mit Deutschland
Deutscher Pokalsieger 1985 mit KFC Uerdingen 05
3. Platz in der 1. Bundesliga 1986 mit Bayer 05 Uerdingen


Mit Bayer 05 Uerdingen im UEFA-Pokal
Matthias Herget hatte seine erfolgreichste Zeit Mitte der 1980er Jahre bei Bayer 05 Uerdingen. In diese Zeit fällt seine erste Berufung in die Nationalmannschaft unter Trainer Jupp Derwall im Länderspiel gegen die Türkei 1983 (5:1 für Deutschland). Auch unter dem neuen Teamchef Franz Beckenbauer wird der Abwehrspieler Herget in der Nationalmannschaft aufgestellt. 1985 wird das sportlich erfolgreichste Jahr in seiner Karriere.

Mit Bayer 05 Uerdingen gewinnt Herget sensationell den DFB-Pokal im Finale gegen Bayern München und ist aus der Nationalmannschaft nicht mehr wegzudenken (10 Spiele, 2 Tore). Im Europapokal der Pokalsieger stößt Bayer 05 Uerdingen 1985/1986 bis ins Halbfinale vor und scheitert schließlich an Atletico Madrid. Unvergessen auf dem Weg dorthin bleibt der 7:3-Sieg Bayer Uerdingens gegen Dynamo Dresden. Zudem ereicht Bayer 05 Uerdingen mit dem dritten Platz in der Bundesliga das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte und qualifiziert sich für den UEFA-Pokal.

Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko
Kurz vor der Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko entscheidet sich Teamchef Franz Beckenbauer kurzfristig für Ditmar Jakobs auf der Liberoposition. Matthias Herget absoliviert nur ein Spiel in der Vorrunde dieser Weltmeisterschaft (gegen Dänemark 0:2 verloren).

Europameisterschaft 1988 in Deutschland
Bei der Europameisterschaft 1988 in Deutschland hingegen setzt der Kaiser wieder voll auf Herget und macht ihn zum Abwehrchef. Deutschland scheidet erst unglücklich im Halbfinale gegen den späteren Europameister Holland aus, der mit Spielern wie Ruud Gullit, Marco van Basten und Jan Wouters einen verdienter Turniersieger darstellte.

Karriere-Ende
Nur wenige Monate nach seinem Wechsel im Juli 1989 zum damaligen zweitligisten FC Schalke 04 zog sich Herget im Spiel gegen seinen alten Verein Rot-Weiß Essen im November 1989 einen Abriss der Patella-Sehne im linken Knie zu. Er kommt nur schwer wieder in Tritt und absolviert danach nur noch zwei Pflichtspiele und muss seine Karriere zum Ende der Saison 1989/1990 beenden. Das letztes Spiel im Profifussball absolviert er mit dem FC Schalke 04 im Auestadion beim KSV Hessen Kassel. Nach seinem Karierreende spielt Herget ab den 1990ern in der Tradtionsmannschaft des FC Schalke 04.

 


Alle Autogrammkarten
von A-Z
Autogrammkarten-Anfrage

Sammler-Tipp
100 x SAFE HÜLLEN
Autogrammkarten schützen

Sammlerbuch-Tipp
Panini Euro Cup Football Collections 1980-2008
Alle Euro-Panini in einem Buch.

Bildband-Tipp
Fussballtempel
Die schönsten Stadien der Welt


 
www.autogramm-archiv.de
Impressum